WIR BEGRÜSSEN LILIANE AMUAT

 

Liliane Amuat, geboren 1989 in Zürich, studierte Schauspiel am Max Reinhardt Seminar in Wien.
Von 2012 bis 2015 gehörte sie zum Ensemble des Wiener Burgtheaters, anschliessend war sie vier Jahre am Theater Basel engagiert.
Mit den Inszenierungen DREI SCHWESTERN und JOHN GABRIEL BORKMAN von Simon Stone war sie 2016 und 2018 zum Berliner Theatertreffen eingeladen.
Beide Stücke wurden mit dem NESTROY ausgezeichnet.

Seit 2019 ist Liliane Amuat festes Ensemblemitglied am Residenztheater in München, wo sie aktuell als LULU in einer Inszenierung von Bastian Kraft zu sehen ist.
Soeben hat sie den KURT-MEISEL-FÖRDERPREIS der Freunde des Residenztheaters für ihre darstellerischen Leistungen erhalten.

Für ihre Hauptrolle in dem Kinofilm SKIZZEN VON LOU wurde Liliane Amuat 2017 für den Schweizer Filmpreis als BESTE DARSTELLERIN und als BESTE NACHWUCHSDARSTELLERIN beim Max Ophüls Filmfestival nominiert, außerdem erhielt sie 2017 den SCHWEIZER FERNSEHFILMPREIS für ihre Darstellung in Micha Lewinskys Film LOTTO.

Im Kino ist Liliane Amuat Anfang 2021 in Ramon Zürchers Film DAS MÄDCHNEN UND DIE SPINNE zu sehen.


VITA

SHOWREEL

DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS 2020

LARS EIDINGER IST ALS BESTER SCHAUSPIELER IN EINER NEBENROLLE NOMINIERT

 

Für seine Darstellung des Industriellen Alfred Nyssen in BABYLON BERLIN ist Lars Eidinger für den DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREIS 2020 nominiert.

 

 

DER DEUTSCHE FERNSEHPREIS 2020

EINE HARTE TOUR MIT ANNA UNTERBERGER GEWINNT 2 PREISE


Isabell Kleefelds ARD-Drama EINE HARTE TOUR mit dem Ensemble Anna Unterberger, Anna Schudt, Benjamin Sadler, Juliane Köhler u.a. gewinnt in den Kategorien BESTE REGIE und BESTES BUCH.

Der Film wird am 24.07.20 um 21:00 Uhr auf ONE wiederholt.

 

 

DEUTSCHER FILMPREIS 2020

SYSTEMSPRENGER MIT LISA HAGMEISTER GEWINNT 8 LOLAS

 

Nora Fingscheidts intensiver Film über ein schwer erziehbares Kind erhält insgesamt 8 Auszeichnungen:

BESTER SPIELFILM, BESTE HAUPTDARSTELLERIN, BESTER HAUPTDARSTELLER, BESTE WEIBLICHE NEBENROLLE, BESTE REGIE, BESTES DREHBUCH, BESTER SCHNITT, BESTE TONGESTALTUNG.

 

 

SANDRA HÜLLER

AUSZEICHNUNG MIT DEM GERTRUD EYSOLDT-RING UND MIT DEM THEATERPREIS 2020

 

Sandra Hüller erhält den GERTRUD EYSOLDT-RING 2019 für ihre Rolle als Hamlet in der gleichnamigen Inszenierung von Johan Simons am Schauspielhaus Bochum.

Für ihre besonderen Verdienste um das deutschsprachige Theater wird Sandra Hüller mit dem THEATERPREIS 2020 von der Stiftung Preußische Seehandlung ausgezeichnet.

 

 

SALZBURGER FESTSPIELE 2020

 

JEDERMANN mit Gustav Peter Wöhler
Regie: Michael Sturminger
01. - 26.08.20 

ZDENĚK ADAMEC mit André Kaczmarczyk
Regie: Friederike Heller
01. - 06.08.20

 

 

LISA HAGMEISTER

AUSZEICHNUNGEN FÜR SYSTEMSPRENGER MIT LISA HAGMEISTER

 

DEUTSCHER FILMPREIS
BAYERISCHER FILMPREIS
(Produzentenpreis)
ALFRED BAUER PREIS (Berlinale)
GÜNTER ROHRBACH FILMPREIS
DAS GOLDENE AUGE (Zurich Film Festival)
DGB FILMPREIS (Filmfest Emden-Norderney)
FLIEGENDER OCHSE (Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern)
FIPRESCI-PREIS der Internationalen Filmkritikervereinigung


Mit Lisa Hagmeister, Helena Zengel, Albrecht Schuch u.a.
Regie: Nora Fingscheidt

TRAILER

 

 

SANDRA HÜLLER

KINOSTART SIBYL - THERAPIE ZWECKLOS

 

SIBYL von Regisseurin Justine Triet ist eine schwarzhumorige Tragikomödie, die 2019 im Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes Weltpremiere feierte.

"...Hüller zählt 2019 erneut zu den absoluten Highlights im Cannes-Wettbewerb, wenn auch diesmal nur in einer (zentralen) Nebenrolle: Ihr fulminanter Auftritt als resolut-pragmatische Filmregisseurin in Sibyl wertet die ohnehin hochgradig unterhaltsame, verspielt-hysterische Selbstfindungsfarce über eine Psychiaterin, die ungewollt das Zepter an einem chaotischen Filmset schwingt, bevor sie selbst den Verstand verliert, noch einmal merklich auf..." filmstarts.de

Neben Sandra Hüller spielen Virginie Efira, Adèle Exarchopoulos, Gaspard Ulliel u.a.

TRAILER

Kinostart 16.07.2020

 

 

SANDRA HÜLLER

KINOSTART EXIL

 

Sandra Hüller und Misel Matičević spielen die Hauptrollen in Visar Morinas Film.

EXIL handelt von einem Ingenieur aus dem Kosovo, der durch Mobbing auf seiner Arbeitsstelle in eine Identitätskrise stürzt.

EXIL feierte beim SUNDANCE FILM FESTIVAL in Park City Premiere und lief bei der BERLINALE in der Sektion Panorama.

TRAILER

Kinostart 20.08.2020

 

 

LARS EIDINGER

KINOSTART PERSISCHSTUNDEN

 

Lars Eidinger und Nahuel Perez Biscayart spielen die Hauptrollen in Vadim Perelmans Film nach einer Erzählung von Wolfgang Kohlhaase.

Erzählt wird die Geschichte einer ungewöhnlichen Beziehung zwischen einem KZ-Lagerkommandanten und einem inhaftierten Juden, der sich als Perser ausgibt um zu überleben.

Kinostart 24.09.2020

TRAILER

 

 

JOHANN ADAM OEST

24.06.1946 - 30.04.2019

 

Er fehlt unendlich.

 

 

THEMIS

VERTRAUENSSTELLE GEGEN SEXUELLE BELÄSTIGUNG UND GEWALT E.V.

 

Themis Vertrauensstelle
Schöneberger Ufer 71
10785 Berlin

Tel.: 030.236320210 
Montag bis Freitag von 9:30 - 15:00 Uhr

kontakt@themis-vertrauensstelle.de
www.themis-vertrauensstelle.de